Fenna La Gro

Fenna La Gro, M.A.

Kontakt: fenna.la-gro@zsb.uni-halle.de

Forschungsschwerpunkt: Mobilisierung und Weiterbildung von Dolmetscher*innen für Migrant*innen und Geflüchtete zwischen Professionalisierung und ‚ehrenamtlicher‘ Arbeit

Download Poster

Abstract

In der Dissertation wird nach den Bedingungen und der Etablierung des Community Interpreting gefragt. Ich untersuche die Adressierung und Positionierung von Dolmetscher*innen erstens in der Weiterbildung. Schulungs- und Ausbildungssituationen sind Ort der Aushandlung dessen, was die Aufgaben und die Rolle der Dolmetscher*innen sind und als was das Dolmetschen gesehen wird (zum Beispiel als Arbeit, als Hilfe, …). Zweitens möchte ich an Dolmetschsituationen teilnehmen. Dabei interessiert mich besonders, inwiefern sich Bezüge zur Aus- und Weiterbildung ziehen lassen, wie sich die Sicht der Dolmetscher*innen auf die Tätigkeit und auf sich selbst verändert. Die Untersuchung folgt einem ethnografischen Ansatz und schließt teilnehmende Beobachtung und qualitative Interviews mit Dolmetscher*innen an zwei Orten ein.

Das Promotionsprojekt widmet sich dem ‚Community Interpreting‘, dem Dolmetschen für Migrant*innen und Geflüchtete bei Institutionen, für die kein Rechtsanspruch auf Verdolmetschung besteht (z. B. Schule, Behörde, Krankenhaus). In Deutschland gibt es keine einheitliche Regelung dazu, wie und unter welchen Bedingungen dieses Dolmetschen abläuft; es lassen sich einerseits Professionalisierungstendenzen beobachten, (Etablierung einer Ausbildung, mehr oder weniger einheitliche Bezahlung, Festlegung der Aufgaben), andererseits gibt es immer mehr Vermittlungspools und Schulungen für ehrenamtliche Dolmetscher*innen.

Kurzvita

  • Seit Dezember 2019: Promotionsstipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung im Promotionskolleg: »Vermittlung und Übersetzung im Wandel. Relationale Praktiken der Differenzbearbeitung angesichts neuer Grenzen der Teilhabe an Wissen und Arbeit« an der Martin-Luther-Universität  Halle-Wittenberg; Thema: Konstellationen und Praktiken der Übersetzung in Veränderung: Adressierung und Positionierung von Dolmetscher*innen für Geflüchtete und Migrant*innen in der Übersetzungsarbeit und in der Weiterbildung(Arbeitstitel)
  • 2016-2018: Studium der Translatologie (M.A.) an der Universität Leipzig
  • 2014-2017: Studium Erziehungswissenschaften (M.A.) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • 2010 – 2014: Studium der Germanistik und der Erziehungswissenschaften (B.A.) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Publikationen

Breidenstein, G., Forsey, M., La Gro, F., Krüger, J. O., Roch, A. (2018): Choosing International: A Case Study of Globally Mobile Parents. In: Maxwell, C., Deppe, U., Krüger, H H., Helsper, W. (eds.): Elite Education and Internationalisation. Palgrave Macmillan, Cham

La Gro, F. (2019): „I always keep a reference to the Indian system”. Ein Fall transnationaler Grundschulwahl?. In: Krüger, J. O., Roch, A., Breidenstein, G.: Szenarien der Grundschulwahl. Eine Untersuchung von Entscheidungsdiskursen am Übergang zum Primarbereich. Wiesbaden, Springer VS.

La Gro, F. (2019): Übersetzung und Sozialpädagogik. Dolmetschen für Geflüchtete und Migrant*innen zwischen Prekarität und Professionalisierung. Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, Nr. 78, 107-123